Über

YvonneAsmussen

Crime

 

Neuer Roman

Emons ISBN 978-3-95451-498-4

 

 

 

On the Road

 

Kontakt:

yv.asmussen@gmail.com

 

Nächste Lesung:

 

 

wichtiger Termin:

26.-28. Juni 2015

Harley Days Hamburg

 

 

 

Über...

 

 

 

... Yvonne Asmussen:

 

Geboren wurde ich 1967 in Hamburg., wo ich auch heute noch mit meinem Mann und unseren beiden Kindern lebe.

So wie Straßen nicht immer gerade verlaufen, habe ich zuerst den Umweg über die Medizin genommen. Einen Doktortitel habe ich allerdings nicht - bereits zu dem Zeitpunkt wollte ich weniger an meiner Dissertation, sondern viel lieber Romane schreiben.

Und das tue ich seit 1998 mit ganzer Leidenschaft, auch unter den Namen Yvonne Winkler und Franziska Wulf.

Was brauche ich noch zum Wohlfühlen?

Mindestens zwei drittel Himmel über mir, den Geruch von Salz in der Luft und das Geschrei von Möwen im Ohr - oder alternativ das tiefe Grollen der Big Twins.

 

.... Hamburg:

 

Ich liebe diese Stadt! In meinen Augen ist sie ein Gesamtkunstwerk.

Wo bin ich am liebsten?

In der Hafencity.

An der Alster. In der Innenstadt.

Beim Italiener am Großneumarkt.

Oder im bodenständigen und quicklebendigen Stadtteil Billstedt, wo man auf dem Wochenmarkt nicht nur Sprachen aus allen fünf Kontinenten, sondern auch Plattdeutsch hört. Und gelegentlich sogar einen Schotten im Kilt trifft.

 

 

... Flensburg:

 

Meine zweite Heimat. Mein Rückzugsort.

Klein, überschaubar und doch quirlig, jung, maritim und nordisch.

Mehrere Monate im Jahr verbringe ich hier.

Zum Entspannen mit der Familie am Strand in Wassersleben oder Solitüde, am Hafen, im Wrangelpark, beim Spaziergang durch das Kapitänsviertel, beim Bummeln durch die Fußgängerzone.

Oder zum Arbeiten in unserer Wohnung mitten in der wunderschönen Flensburger Altstadt.

 

... Bikes:

 

Das ist sie, meine Sportster - ein "Kleiner" mit dem Sound eines "Großen".

Selberfahren ist nichts für mich, das übernimmt mein Mann.

Ich bin und bleibe leidenschaftliche Sozia.

Ist das komisch?

Vielleicht.

Aber ich hab´s versucht mit dem Schein. Zwei Mal sogar. Wenn man aber fast unter einem Tanklaster landet und der sehr geduldige Fahrlehrer einem rät, es bleiben zu lassen, sollte man auf die klugen Leute und den eigenen Bauch hören, nicht wahr?

Und mal ehrlich:

Sitzt nicht hinter jedem starken Mann eine ebenso starke Frau?

Eben!

 

PS: Ich freue mich über Mails von Frauen, denen es ebenso geht. Meine Mail-Adresse steht hier!